Check Up und Diagnostik

Patienten benötigen in Abhängigkeit ihrer individuellen Situation unterschiedliche Diagnoseformen. Für die einen geht es um Vorbeugung, andere möchten eine Zweitmeinung einholen. Wieder andere möchten sicher gehen und eine bestehende Diagnose anhand von Untersuchungsergebnissen und Gewebeproben überprüfen lassen. Bei der vierten Gruppe handelt es sich um Patienten, die das aktuelle Krankheitsstadium exakt bestimmen lassen möchten.

Dank modernster Laboreinrichtungen und Knowhow auf Weltklasse Niveau können molekulare Diagnosemethoden mit der Analyse von besonderen Biomarkern kombiniert werden. So ist es möglich, die spezifischen genetischen Merkmale von Erkrankungen zu identifizieren.

Dieser Ansatz wird häufig als Strategie der personalisierten Medizin bezeichnet und ermöglicht den behandelnden Ärzten Therapiepläne zu entwickeln, die genauer auf die individuellen Bedürfnisse der Patienten eingehen, als jemals zuvor. Dies gilt insbesondere für die Behandlung von Krankheiten wie Brustkrebs, Lungenkrebs, Leukämie, Melanomen, Hodgkin-Lymphom und Darmkrebs.

Der Einsatz von modernsten medizinischen Geräten und die Betreuung durch herausragendes Fachpersonal bieten den Patienten in Deutschland im nächsten Schritt eine möglichst schonende Behandlung und bestmögliche Genesungsaussichten.

Der schnellste Weg, um mit uns in Kontakt zu treten

Unsere Abteilung für internationale Patienten

CLINICAL NEXUS

IHSG GmbH
Zimmerstrasse 6
04109 Leipzig
Deutschland

Tel: +49 1511 7747993
Mail: info@clinical-nexus.com

High-Tech für exaktere Diagnosen

Eine MRT Röhre von innen vor der ein Patiententisch steht

Das Diagnosezentrum ist mit den modernsten medizinischen Geräten ausgestattet. Dazu gehören unter anderem MRTs mit 1,5 bis 3,0 Tesla und ein CT mit CARE Dose und TrueSignal-Technologie.

Außerdem werden nuklearmedizinische Untersuchungen, Mammographien, PET-CTs, Röntgenaufnahmen, Ultraschall-Untersuchungen, Durchleuchtungen und Biopsien/Punktionen durchgeführt.

Die top-modernen technischen Möglichkeiten des Diagnosezentrums in Leipzig erlauben es, mehrere Untersuchungen an einem Tag durchzuführen. Patienten können unter anderem folgende Diagnosen an einer zentralen Stelle durchführen lassen:

  • Diagnostik von Entzündungskrankheiten
  • Herzuntersuchungen
  • Untersuchung von Blutgefäßen
  • Analyse des Zentralnervensystems (Gehirn und Rückenmark)
  • Beurteilung des Magen-Darm-Trakts
  • Analyse des Bewegungsapparates
  • Untersuchung der Brustdrüsen
  • Onkologische Diagnostik
Erfahren Sie mehr über die modernen Diagnosemethoden, die inzwischen ein solches Niveau erreicht haben, dass sie neben der Fähigkeit, die Krankheit frühzeitig zu erkennen, die diagnostische Chirurgie ersetzen konnten. Dies ist ein natürlich ein unschätzbarer Vorteil für Patienten, da keine risikobehafteten Operationen zur Identifizierung von Krankheiten mehr notwendig sind. Alle Untersuchungen finden in einem Zentrum für Radiologie und Nuklearmedizin im Herzen Leipzigs statt. Ein Dolmetscher begleitet internationale Patienten während der Tests, damit sichergestellt ist, dass alle Informationen die von Interesse sind ausgetauscht werden können.

Vorbeugen durch Früherkennung

Ein schwarzes Mikroskop in Nahaufnahme vergrößert einen Objektträger
© Yassine Khalfalli on Unsplash

Auch wenn keine Symptome oder Krankheiten vorliegen, ist es nur vernünftig sich ab einem gewissen Alter regelmäßigen Vorsorgeuntersuchungen zu unterziehen. Dazu den klassischen Vorsorgeuntersuchungen zählen bei Frauen Check-Ups zur Erkennung von Gebärmutterhalskrebs (ab 20 Jahren) und die Brustuntersuchungen (ab 30 Jahren).

Männer sollten ihre Prostata überprüfen lassen (ab 45 Jahren) sowie den Dickdarm und das Rektum (ab 50 Jahren).

Diese Empfehlungen werden für Mitglieder des deutschen Gesundheitssystems ausgesprochen und haben daher sicherlich auch einen starken Empfehlungscharakter für internationale Patienten.

Selbstverständlich können Patienten wählen, welche Untersuchungsverfahren durchgeführt werden sollen. Eine grundlegende Empfehlung rückt den Arzt dabei in den Mittelpunkt. Nach einer detaillierten Befragung und Untersuchung kann er notwendige und empfehlenswerte diagnostische Verfahren vorschlagen.

In Deutschland gibt es eine granulare Übersicht, die den Beginn von Vorsorgeuntersuchungen empfiehlt. Das sind beispielsweise Herz-Kreislauf- und Krebserkrankungen, Nierenerkrankungen und Diabetes mellitus. Für diese Erkrankungen sind Risikofaktoren bekannt, die bei ärztlichen Untersuchungen abgeklärt werden.

Neben der Diagnose der oben genannten Krankheiten wird auch eine Untersuchung zur Feststellung des allgemeinen Gesundheits- und Fitnesszustandes empfohlen. Körperliche Defizite werden frühzeitig erkannt und können in einem früheren Alter erfolgreich behoben werden, bevor sie im Alter zu schweren Erkrankungen führen.

Auf der folgenden Seite finden Sie mehr Informationen zu den Möglichkeiten, die Check-Ups bieten. Außerdem haben wir dort eine Liste für Sie bereitgestellt, die die Empfohlenen Vorsorgeuntersuchungen zusammenfasst.